Balkon & Terrasse

Sturmerprobt Töpfe für Balkon und Dachterrasse

Auf hohen Balkonen und Dachgärten kann es ganz schön stürmisch werden – damit unsere windfeste Gehölzauswahl standhaft bleibt, nimmt man Gefäße mit breiter, planer Grundfläche.
Newcastle Kirschke
     
1 von 5

Pflanz-Tipp

Eine dicke Drainageschicht aus Kies oder grobem Sand bringt zusätzlich Stabilität. Darüber verhindert eine Schicht Gemüsevlies das Einspülen vom Humus. Nehmen Sie zum Pflanzen nur Qualitätserde und mischen 10 Prozent Sand darunter, so verbessert man das Wurzelwachstum. Praktisch sind automatische Bewässerungssysteme mit Fühlern und Tropfern, die einem an den heißen Tagen richtig viel Arbeit abnehmen (z. B. von Blumat oder Gardena).

Anzeige

Immergrüne

Nadelgehölze schmücken ganzjährig, sollten viel Sonne ertragen und robust wachsen – wie Blauzederwacholder ‘Blue Star’ (Juniperus squamata).

- MEHR KLEINE HIGHLIGHTS: Heidewacholder ‘Hibernica’ (Juniperus communis), Bergkiefer ‘Gnom’ (Pinus mugo) und Fächerwacholder (Microbiota decussata).

- HOCH HINAUS WOLLEN Zirbelkiefer (Pinus cembra), Waldkiefer ‘Watereri’ (Pinus sylvestris) und Tränenkiefer ‘Densa Hill’ (Pinus wallichiana).

Laubgehölze

Frost- und windfest sollen sie sein – wie der strauchige Essigbaum ‘Laciniata’ (Rhus typhina, Bild) mit geschlitztem Laub und Herbstfärbung.

- MEHR HARTE TYPEN: Ölweide ‘Zempin’ (Eleagnus commutata) und Pfaffenhütchen ‘Red Cascade’ (Eunonymus europaeus) wachsen mannshoch. Als kleine Bäume lassen sich Birke ‘Doorenboos’ (Betula utilis) und Felsenbirne ‘Ballerina’ (Amelanchier lamarckii) gut im Topf halten.

1 von 5
Promotion
Schlagworte
Gartengestaltung | Pflanzen | Wohn-Accessoires