Gartengestaltung

Beratung & Ideen Tipps für die Pflanzenpflege im September

Tipps: Gartenpflege im September
Anzeige

September

tulpen-und-zwiebeln-richtig-anpflanzen
ERDBEEREN können Sie noch bis Ende des Monats setzen. Je früher, desto höher fällt die Ernte im nächsten Frühling aus! Bei Trocken­ heit gut feucht halten! Das gilt auch für bestehende Erdbeerbeete: Jetzt setzen die Pflanzen ihre Blüten für die kommende Saison an.

GRÜNZEUG verbessert die Bodenstruktur und trägt zur Humus­bildung bei. Für Gemüsebeete ist sie sogar eine echte Kur. Selbst Spinat eignet sich als Gründünger: Seine Wurzeln enthalten Stoffe, die seinen Nachfolgern die Nährstoffaufnahme erleichtern. Wenn Sie ihn jetzt säen, bindet er den restlichen Stickstoff und schützt die Erde. Zwei Wochen vor der ersten Kultur im kommenden Jahr arbeiten Sie ihn oberflächlich in den Boden ein.

DIE AUSSAAT robuster Ein­jähriger ist schon jetzt möglich. Jungfer­-im­-Grünen, Kornblume, Klatschmohn, Bechermalve und Rin­gelblume blühen dann im Folgejahr besonders früh. Decken Sie die Säm­linge bei Frost mit Nadelreisig ab.

ROSEN geben Sie Mitte des Monats einen kaliumbetonten Herbstdünger. Das fördert die Holz­reife und macht fit gegen Frost.

PFLANZZEIT für mehrjährige Stauden und Gehölze ist zwar erst ab Oktober/November. Allerdings fördert es das Anwachsen, wenn Sie die Pflanzstellen bzw. ­-beete jetzt schon vorbereiten. Dafür den Boden tiefgründig lockern und Unkraut sorgfältig entfernen. Zum Abschluss zwei bis drei Kilo Kompost pro Quad­ratmeter oberflächlich einarbeiten. 

Promotion
Anzeige
Schlagworte
Balkon | Blumen | Gartengestaltung | Pflanzen
Anzeige