Rezepte

Rezepte mit Fleisch Frikadellen in allen Variationen

Normalerweise die geballte Ladung Hausmannskost - aber eine feine Sache, wenn man nicht nur seinen Senf dazugibt. Dann werden neben Schweine- und Rinderhack auch Wild, Ente, Lamm und Lachs in der Pfanne verrückt.
Frikadellen
     
1 von 5

Frikadellen nach Hausrezept

(FÜR 4 PORTIONEN)

Anzeige

1 altbackenes Brötchen, 100 ml lauwarme Milch, 100 g durchwachsener Speck, 3 Schalotten, 2 Knoblauchzehen, 25 g Butter, 500 g gemischtes Hackfleisch, 1 Ei (Größe M), 1 TL mittelscharfer Senf, Salz, Pfeffer aus der Mühle, 30 g Butterschmalz, 2 Zweige Thymian, 2 Zweige Rosmarin.

Die Rinde des Brötchens abschneiden und wegwerfen. Tipp: Das geht am besten mit einem Brotmesser mit Wellenschliff. 2 Das weiße Innere des Brötchens in kleine Würfel schneiden. 3 Die lauwarme Milch darübergießen und die Brötchenwürfel 10 Min. ziehen lassen. 4 Den Speck fein würfeln. Schalotten und Knoblauch schälen und fein würfeln. 5 Die Butter in einer Pfanne erhitzen. Speck, Schalotten und Knoblauch darin andünsten. Anschließend etwas abkühlen lassen. 6 Das Hackfleisch mit der Zwiebelmischung, Ei, Senf und dem eingeweichten Brötchen in eine Schüssel geben. 7 Die Hackfleischmasse kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. 8 Alle Zutaten mit einem Teigschaber oder den Händen gut miteinander vermengen. 9 Aus der Hackmasse mit feuchten Händen acht gleich große Frikadellen formen. Tipp: Damit die Frikadellen gleich groß werden, können Sie einen Metallring von 8 cm Durchmesser, eine entsprechend große Suppenkelle oder einen Eisportionierer zu Hilfe nehmen. 10 Das Butterschmalz in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Frikadellen darin bei mittlerer Hitze von beiden Seiten anbraten. Die Kräuterzweige abbrausen, trockenschütteln, zufügen. Dann die Hitze reduzieren und die Frikadellen bei milder Hitze 5–8 Minuten weiterbraten. Tipp: Beim Braten geben die Kräuter ihr Aroma ab und die Frikadellen schmecken noch einmal so gut. 

1 von 5
Promotion
Schlagworte
Kochen | Rezepte