Ökologisch Wohnen

Sonne hilft beim Sparen Solartechnik - neue Wege zum ökologischen Sparen

Neue Systeme und bessere Technik erhöhen die Ausbeute bei der Nutzung von Solarenergie. Plus: Tipps zur aktuellen staatlichen Förderung
Sonne hilft beim Sparen 1
     
1 von 5

Sonne hilft beim Sparen 1
HEIZEN MIT HIGHTECH

Die neue Technik kombiniert Sonnenkollektoren, eine Luft-Wärmepumpe zur Aufstellung draußen und einen Speicher mit eingebautem Gas-Brennwertmodul. Die Steuerung bezieht Wärme stets aus der Quelle, die im Moment am besten geeignet ist. Preis für ein 150-m2-Haus ca. 21 000 Euro (Schüco).

Anzeige
Der letzte Winter war die bislang teuerste Heizperiode: Im Vergleich zum Vorjahr sind die Kosten für Raumwärme und Warmwasser um bis zu 40 Prozent gestiegen.Nur wer in seine Haustechnik bereits Öko-Energie integriert hatte, konnte der Preisspirale, zumindest teilweise, entkommen. Das neue „Wärmegesetz“ schreibt nun seit Jahresbeginn für Neubauten zwingend die Nutzung erneuerbarer Energiequellen vor. Je nach Art und Technik – Sonne/Solarkollektoren, Umweltwärme/Wärmepumpe, Biomasse/Pelletkessel – ist ein Mindestbeitrag von 15 bis 50 Prozent zum jährlichen Wärmebedarf des Hauses festgelegt. 
Auch wenn das Gesetz bislang nur für neue Häuser gilt, ist es ratsam, bei der Sanierung von Altbauten inklusive des Austausches der Heizanlage ebenso auf günstige Öko-Energie zu setzen. Mit einer entsprechenden Verordnung des Bundes ist zu rechnen. Baden-Württemberg spielt auf Landesebene bereits den Vorreiter und schreibt ab 2010 beim Kesseltausch einen Anteil von zehn Prozent erneuerbarer Energie im Altbau verbindlich fest.

1 von 5
Promotion
Schlagworte
Architektur | Energiesparen | Hausbau | Heizen | Wohnung